• Unsere Dekotipps zu Ostern

Dekoideen zu Ostern – Frühlingsflair für Ihre Wohnung

Ostern ohne Eier? Undenkbar! Schon die Perser und Ägypter färbten Eier zum Fest des Frühlingsanfangs, als Symbol für die Fruchtbarkeit und die Erneuerung der Natur. Ostern, das Fest zur Auferstehung Christi ist – wie der heidnische Frühlingsanfang – ein Fest der Erneuerung. In christlicher Zeit legte man dann beide Feste zusammen und die Christen übernahmen die Ostereier als Symbol für neues Leben. Von Dekoideen war damals aber noch keine Rede. Für die Christen der Frühzeit hatte das Eieressen einen ganz praktischen Hintergrund: Man aß man traditionell in der Fastenzeit vor Ostern keine Eier. Deshalb waren sie Ostern dann ein besonderer Leckerbissen.

Der Klassiker im neuen Kleid 

Früher gab es die Eier an Ostern häufig nur in einfachen Farben, wie Rot, Gelb, Blau und anderen Farben. Heutzutage sind die Dekoideen deutlich vielfältiger. Mit Aufklebern, Stempeln und anderen Utensilien lassen sich leicht kleine Kunstwerke schaffen. Aus buntem Papier können den weißen, braunen oder bunten Eiern Hasenmasken aufgesetzt und so zu einem ganz besonderen Hingucker werden.

 

Noch ein Klassiker für viele Dekoideen ist das Ausblasen der Eier. Die leeren Eier hängt man dann im Garten an Sträucher oder zu Hause an die Weidenkätzchenzweige im Wohnzimmer. Und selbst der Rohstoff hat sich gewandelt. Nicht nur Hühnereier eignen sich für Ostern. Auch Puten- oder Wachteleier eignen sich für viele tolle Dekoideen, sind sie doch durch ihre Musterung von Natur aus hübsch anzuschauen. Gänseeier sind ungefähr doppelt so groß wie Hühnereier und lassen sich vielfältig dekorieren, beispielsweise als Alternative im Osternest. Vor allem ist Ostern aber ein Fest der Familie und nach dem gemeinsamen Suchen der Ostereier werden sie an der festlichen Ostertafel verspeist.

Schicke Dekoideen mit einfachen Tricks 

Für das richtige Osterambiente braucht es natürlich auch  einen österlichen Tischschmuck. Wir haben ein paar unsere beliebtesten Dekoideen für Sie zusammengestellt: Einfach aber wirkungsvoll ist die Kombination aus Eiern mit Kräutern, wie Kresse. Beides in einer kleinen Auflauf- oder Dessertform arrangiert eignet sich hervorragend als Dekoration zum Verspeisen. Ebenfalls dekorativ und lecker sind mit Sahnecreme oder Schokoladenmousse gefüllte Eierschalen. Verschiedenfarbige Eier in großen Glasschalen wirken edel und mondän.

Ostern Tischdekoration mit Eiern und Weidenkätzchen

 

Frühlingshafte Dekoideen ohne Blumen? Undenkbar! Nach dem kalten und trüben Winter bringen die ersten Blüten zu Ostern wieder Leben und Frische in die eigenen vier Wände. Besonders beliebte Dekoideen sind Arrangements aus farbenfrohen Blumen und Körben, in denen man gleich noch die Ostereier verstaut. Sträuße von Osterglocken und Tulpen sind klassische und zeitlose Dekoideen, doch auch blühende Zweige in hohen Vasen auf dem Boden bieten einen tollen Hingucker. Blumenkränze für die Tür sorgen schon im Eingangsflur für frühlingshaftes Flair.

Übrigens: Versteckt werden die Ostereier erst seit dem 19. Jahrhundert. In der Zeit etablierte sich auch der fruchtbare Hase als Symboltier. Vorher wurden die Eier von Hennen oder Hähnen, Störchen oder sogar Füchsen gebracht. 

In diesem Sinne: Frohe Ostern und viel Spaß beim Ausprobieren Ihrer liebsten Dekoideen.