• Unsere Tipps zur Baufinanzierung

Baufinanzierung: Für den sicheren Immobilienerwerb

Die erste Hürde, die ein künftiger Immobilieneigentümer nehmen muss, ist die richtige Entscheidung bei der Wahl für die optimale Baufinanzierung. Dabei gibt es einige interessante Finanzierungsarten, die in Betracht gezogen werden können. Sie sollten auf die Bedürfnisse des Immobilienkäufers zugeschnitten sein und sich adäquat an seine finanzielle Situation anpassen. Angesichts der hohen Summe, die für einen Immobilienkauf benötigt werden, sollte man sich frühzeitig mit dem Thema Baufinanzierung auseinandersetzen – idealerweise schon im Jugendalter, um beispielsweise einen Bauvertrag abzuschließen, der später für den Hauskauf genutzt werden kann.

In den meisten Fällen entscheiden sich Hauskäufer bei der Baufinanzierung für ein Immobiliendarlehen. Auch dann sollte besonnen und durchdacht vorgegangen werden, denn ein Bankdarlehen verpflichtet über einen langen Zeitraum zu Tilgungszahlungen. Wer seine Baufinanzierung im Vorfeld umfassend und vollständig plant, schützt sich vor teuren Überraschungen.

Unbedingt: Umfassende Beratung bei der Baufinanzierung

Bei allen Finanzierungsmodellen gilt es, sich eingehend beraten zu lassen, am besten von einem unabhängigen Finanzierungsberater, der auf Baufinanzierung und Vermittlung von Immobiliendarlehen spezialisiert ist. Im Beratungsgespräch sollten zunächst die persönlichen Möglichkeiten analysiert werden. Dazu muss der Hauskäufer Angaben zu seinen Einkommensverhältnissen machen sowie zum Kaufpreis der Wunschimmobilie. Bei der Konzipierung der Baufinanzierung sollte auch bereits über die Möglichkeit der Bauförderung nachgedacht werden.

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die Möglichkeiten der Baufinanzierung vor: