• Unsere Umzugscheckliste

Umzugscheckliste für einen entspannten Wohnungswechsel

Ein Umzug ist mit viel Arbeit und Planung verbunden. Mit unserer praktischen Checkliste behalten Sie dennoch jederzeit den Überblick. Einfach herunterladen und nacheinander abhaken. So starten Sie ganz entspannt in Ihr neues Zuhause. 

Drei bis vier Monate vor dem Umzug

  • Genauen Umzugstermin festlegen
  • Alte Wohnung kündigen
  • Strom- und Gasanbieter sowie Telefon kündigen bzw. ummelden
  • Urlaubstage beantragen
  • Neue Möbel bestellen
  • Kinder in der neuen Kita/Schule anmelden
  • Abonnements künden bzw. ummelden
  • Mitgliedschaften prüfen und ggf. kündigen
  • Ggf. Umzugsunternehmen vergleichen und anfragen
  • Kinder bei neuer Schule bzw. neuem Kindergarten anmelden

Acht bis sechs Wochen vor dem Umzug

  • Umzugsunternehmen buchen bzw. Helfer anfragen und Fahrzeuge buchen
  • Handwerker anfragen
  • Adressänderungen vornehmen (Ämter, Versorger etc.)

Sechs bis vier Wochen vor dem Umzug

  • Entrümpeln und nicht mehr benötigte Gegenstände entsorgen oder verkaufen (Flohmarkt, eBay etc.)
  • Bei Bedarf Lagerraum mieten
  • Nachsendeantrag bei der Post stellen
  • Wohnungsschlüssel für die neue Wohnung besorgen
  • Mietkaution sparen und Kautionsschutzbrief beantragen

Vier bis zwei Wochen vor dem Umzug

  • Wohnungsübergabetermin vereinbaren
  • Zählerablesungen ausmachen
  • (Anteilige) Nebenkostenabrechnung und Kautionsrückzahlung abklären
  • Parkplatz für Umzugswagen anmelden
  • Kleinere Reparaturen in der alten Wohnung durchführen
  • Termine von Handwerkern bestätigen lassen
  • Transportwege (Türen, Fahrstuhl, Treppenhaus) ausmessen

Zwei Wochen bis ein Tag vor dem Umzug

  • Umzugskartons organisieren, packen und beschriften
  • Umzugshelfer noch einmal an den Termin erinnern
  • Skizze für Einrichtung der neuen Wohnung anfertigen
  • Verpflegung für Helfer organisieren
  • Kühlschrank abtauen

Umzugstag selbst

  • Umzugswagen abholen
  • Werkzeug bereithalten
  • Treppenhaus und Wände schützen (zum Beispiel durch Folien)
  • Umzugsprotokoll anfertigen, um auftretende Schäden später bei der Spedition zu reklamieren
  • Nach dem Hinaustragen noch einmal alte Wohnung überprüfen
  • Übergabeprotokoll mit Vermieter abstimmen und unterschreiben lassen
  • Ggf. alte Wohnung reinigen
  • Belege für Umzugskosten sammeln (für die Steuer)