Der Konzern NCC AB

Eines der größten Bauunternehmen in Europa

 

NCC AB ist ein international tätiger, börsennotierter Bau- und Immobilienkonzern mit Sitz in Solna bei Stockholm, Schweden. Das Unternehmen hat im Jahr 2015 mit knapp 17.900 Mitarbeitern eine Bauleistung von rund 6,7 Mrd. Euro erwirtschaftet. 
 
Der Name NCC entstand 1988 nach der Fusion der größten schwedischen Baukonzerne Johnson Construction Company (JCC) und Armerad Betong Vägförbättringar (ABV). 1997 fusionierte NCC mit dem schwedischen Baukonzern Siab AB. Die Wurzeln von NCC reichen jedoch bis ins Jahr 1875 zurück, als Nya Asfalt gegründet wurde. In den folgenden 120 Jahren entwickelte sich durch Neugründungen und Fusionierungen aus dieser schwedischen Firma der international operierende Konzern NCC AB.

Unsere Vision ist es, dass der Kunde von NCC immer etwas mehr erwarten darf, wenn es darum geht, zukünftige Lebensumfelder zu schaffen, sei es für Arbeit, Wohnen oder Kommunikation.

Die Mitarbeiter von NCC sind in folgenden Bereichen tätig:

    • NCC Industry – Straßenbau (Herstellung von Stein- und Asphaltmaterialien für Gründungsarbeiten, Oberflächenaufschichtung und Asphaltierung)
    • NCC Infrastructure – Tief- und Verkehrswegebau
      (Design, Bau und Services für Infrastrukturprojekte wie Tunnel, Straßen und Bahnlinien)
    • NCC Building – Hochbau
      (Errichtung von öffentlich und gewerblich genutzten Gebäuden wie Büros, Ladengeschäften, Lagerflächen, Schulen, Krankenhäuser oder Sporthallen)
    • NCC Property Development –Projektentwicklung Gewerbe
      (Grundstücksakquise, Projektentwicklung, Konstruktion und Bau von Gewerbe-Gebäuden)
    • NCC Housing – Projektentwicklung Wohnen 
      (Grundstücksakquise, Projektentwicklung, Konstruktion und Bau von Wohn-Gebäuden)
      Dieser Geschäftsbereich ist seit 01.01.2016 als selbstständiges Unternehmen unter dem Dach von NCC tätig.